Abrechnung GKV mit digitaler Signatur

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Bitte beachten Sie: Vor der eigentlichen Abrechnung muss die Vorschlagliste "digit Signatur" bearbeitet werden, damit Abrechnungspositionen erzeugt werden.

 

Erstellung der Abrechnung

KALLE_Abrechnung_GKV_mit_digitaler_Signatur01.png

  1. In der Menüleiste „Abrechnung“ wählen Sie „Maßnahmenliste“ aus. Vor der Rechnungserzeugung sollten die Daten auf Korrektheit geprüft werden wenn Sie dies nicht schon in der "Vorschlagliste digit Signatur" getan haben.

 

KALLE_Abrechnung_GKV_mit_digitaler_Signatur02.png

  1. Für die Prüfung setzen Sie den Haken im Bereich „Filter Status Verordnung“ bei „Check OK?“ in der Spalte „N“ (Nein) und wählen rechts in der Liste den zu prüfenden Leistungserbringer aus. Sollten Einträge im unteren Bereich angezeigt werden, öffnen Sie mit einem Doppelklick auf den Eintrag die Maßnahmenoberfläche, um dort notwendige Korrekturen vornehmen zu können. Sind alle Einträge korrigiert, setzen Sie den Haken im Bereich „Filter Status Verordnung“ bei „Check OK?“ in der Spalte „J“ (JA).
  2. Wählen Sie nun rechts den Leistungserbringer aus, für den die Abrechnung erfolgen soll.
  3. Anschließend markieren Sie auf der linken Seite den Kassenverband, der bearbeitet werden soll.
  4. Sortieren Sie nun die Liste der Abrechnungspositionen durch das Klicken auf die Spaltenüberschrift "PAT_NAME" nach Personennachnamen aufsteigend (A-Z).
  5. Nun markieren Sie alle Datensätze, die abgerechnet werden sollen, und klicken auf den Button „ELEKTRONISCHE ABRECHNUNG“.

Hinweis Bei Abrechnungen mit vielen Positionen empfiehlt es sich getrennte Abrechnungen für Erstabrechnungen und Nachberechnungen zu machen. Dies erleichtert das Sortieren der Unterlagen.

Aktiveren Sie dazu vor dem oberhalb beschriebenen Prozess den entsprechenden Filter im Bereich „Filter Status Abrechnung“. Versenden und drucken Sie die Abrechnung zuerst für die Erstabrechnung (hier müssen die zuvor gescannten und im KALLE hinterlegten Originalverordnungen zur Abrechnung zugeordnet werden. Für alle Erstabrechnungen setzen Sie den Haken im Bereich „Filter Status Abrechnung“ bei „Nachberechnung" in der Spalte "N" (Nein). Anschließend wiederholen Sie den Vorgang mit den Nachberechnungen. Hier werden die zuvor hinterlegten Verordnungskopien mit ausgedruckt. Für alle Nachberechnungen (also ab der zweiten Zwischenabrechnung) setzen Sie den Haken dort entsprechend bei „J“ (Ja).

  1. Nun folgt die Frage, ob das Rezept zur Auftragsdatei hinzugefügt werden soll. Hier bestätigen Sie mit „Ja“. Wenn noch keine Auftragsdatei vorhanden ist, wird diese jetzt durch klicken auf „Ja“ erstellt Nun sind die Vorschlagspositionen in Auftragsdateien verpackt und können versendet werden.

 

Elektronischer Datenversand und Druck der Papiere

KALLE_Abrechnung_GKV_mit_digitaler_Signatur03.png

  1. Klicken Sie auf "E-VERSAND"

 

KALLE_Abrechnung_GKV_mit_digitaler_Signatur04.png

  1. Wählen Sie nun unter "Auftragsdateien" den Datensatz, der versendet werden soll und
  2. klicken Sie auf „Senden“. Der Abrechnungsdatensatz wird verschlüsselt und versendet.

 

KALLE_Abrechnung_GKV_mit_digitaler_Signatur05.png

  1. Hier wird der Inhalt der Datei noch einmal angezeigt. Klicken Sie hier auf „OK“.
  2. Als nächstes werden Sie gefragt, ob Sie die Rechnung drucken wollen. Klicken Sie auf „Ja“ und
  3. wählen Sie im folgenden Fenster den Drucker für den Ausdruck aus und „Drucken“. Es folgt ein weiteres Fenster in dem Sie den Drucker für den Druck des Begleitzettels auswählen. Klicken Sie abschießend auf „Drucken“, um auch diesen Ausdruck zu starten. Als nächstes startet der Druck der hinterlegten Kostenübernahmen.
  4. Wenn Sie eine Kopie der Kostenübernahmen versenden müssen, klicken Sie auf „Ja“ und wählen Sie im folgenden Fenster den Drucker aus und klicken auf „Drucken“. Zu guter Letzt startet der Ausdruck der digitalen Signaturen. Klicken Sie auf „Ja“ und wählen Sie im folgenden Fenster den Drucker aus und Klicken Sie auf „Drucken“ (ähnlich wie bei Punkt 12). Damit sind Datenversand und der Druck abgeschlossen.

Verpacken Sie nun die Unterlagen mit dem Begleitzettel beginnend, in der Sortierung gemäß Begleitzettel, und versenden Sie diese an das Abrechnungszentrum laut Angabe auf dem Begleitzettel. Versenden Sie Abrechnungen von verschiedenen Krankenkassen in einem Briefumschlag an eine Datenannahmestelle mit der selben Adresse, empfehlen wir den Druck des Begleitzettels auf einem farbigen Papier, damit die Stapel der Rechnungen bei der Bearbeitung durch die Abrechnungsstelle besser getrennt sichtbar sind. Bei Erstabrechnungen müssen hier auch die Originalverordnungen zu sortiert werden. Achten Sie dringend darauf, dass diese zuvor gescannt wurden und in KALLE hinterlegt sind.

Anmerkung Da es sich um wertvolle Originalunterlagen handelt empfehlen wir den Versand per Einschreiben bzw. bei größerem Umfang als versichertes Paket. Wiederholen Sie den Vorgang für jeden Abrechnungsdatensatz bis alle Auftragsdaten versandt sind.

 

Speichern der Abrechnungen auf Ihren PC

KALLE_Abrechnung_GKV_mit_digitaler_Signatur06.png

  1. In der Menüleiste "Abrechnungen" wählen Sie "Maßnahmenliste" aus.

KALLE_Abrechnung_GKV_mit_digitaler_Signatur07.png

  1. Markieren Sie dazu die Rechnung, die gespeichert werden soll und klicken Sie auf den Button "RECHNUNGSDRUCK" im unteren Bereich.

KALLE_Abrechnung_GKV_mit_digitaler_Signatur08.png

  1. Im folgenden Dialog können Sie nun die Rechnung als PDF speichern. Wenn mehrere Rechnungen markiert werden, werden alle Rechnungen als PDF gespeichert. Als Dateiname wird automatisch die Rechnungsnummer verwendet.
  2. Achten Sie beim Speichern darauf, dass Sie die Rechnungskopie in einem Ordner auf Ihrem lokalen Rechner speichern. Diese sind zu finden unter "Dieser PC" als "lokaler Datenträger" (z.B. "C:..." auf NAME IHRES PCs).

Wenn Unterlagen im Druck fehlen oder der Druck unsauber war, können diese Ausdrucke nachträglich erneut generiert werden. Dies können Sie folgenden Beitrag entnehmen: Wiederholdruck oder Nachdruck einzelner Abrechnungsdokumente

 

 

Beiträge in diesem Abschnitt

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Teilen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.